Wettbewerbe


„Begegnungen“
Aphorismen-Wettbewerb 2018

 

veranstaltet vom Förderverein DAphA (Deutsches Aphorismus-Archiv) Hattingen e.V.
in Kooperation mit der Stadt Hattingen: Fachbereich Weiterbildung und Kultur

 

Hattingen hat sich seit 2004 mit den bisher sieben Aphoristikertreffen, dem Deutschen Aphorismus-Archiv und zahlreichen Veranstaltungen überregional einen Namen als „Heimstadt des Aphorismus“ gemacht, seit 2008 auch mit den Aphorismus-Wettbewerben, die seitdem alle zwei Jahre im Vorfeld der Aphoristikertreffen ausgeschrieben werden.

Wie und wo begegnet der Aphorismus seinen Leserinnen und Lesern? Hinter dieser schlichten Ausgangsfrage fächern sich die Themen auf, die das Deutsche Aphorismus-Archiv auf seinem 8. Aphoristikertreffen vom 1.- 3. November 2018 sich und seinen Referent(inn)en unter dem Titel Der Aphorismus im Dialog. Formen und Spielarten der Begegnung stellt.

Zur inhaltlichen Einstimmung stellen wir den Wettbewerb 2018 unter das Leitthema „Begegnungen“. Der Wettbewerb fasst das Thema weiter: Zu den Spielarten der Begegnung im Alltagsleben, vom T-Shirt über den Kalender bis zum Bierdeckel, zählen neben der Begegnung mit Literatur und mit Menschen auch die Begegnung mit Ländern und Landschaften, mit Situationen und – wer weiß? – mit Tieren. Gut möglich, das Sie die Begegnung als Entgegnung verstehen. Und steckt nicht auch die Gegnerschaft etymologisch noch in der Begegnung?
Weit genug gefasst also scheint uns das Thema, und wir hoffen sehr, Sie dadurch zum Mitmachen anregen zu können.

Organisatorisches
Senden Sie bitte maximal drei Aphorismen zu diesem Themenfeld bis zum 15. Februar 2018 per Mail an: aphorismus@hattingen.de.

Wir bitten um Beachtung, dass nach der Juryentscheidung nur die Gewinner/innen und diejenigen, die Aufnahme in der Wettbewerbsanthologie finden, benachrichtigt werden.

Bitte mailen Sie auch Ihre Kontaktdaten, damit wir Sie, falls Sie gewonnen haben, persönlich informieren können. Die eingereichten Aphorismen werden nicht an Dritte weitergegeben; die Daten werden nach der Juryentscheidung gelöscht.
Die Gewinner/innen erklären sich bereit, ihre Aphorismen für die Anthologie sowie für unsere Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung zu stellen. Eine Publikation mit den Beiträgen der Gewinner/innen wird den Wettbewerb wie in den vergangenen Jahren abschließend dokumentieren.
Die Präsentation der Anthologie mit Lesung der Preisträger/innen wird voraussichtlich im Rahmen einer Sonntagsmatinee am 10. Juni 2018 in Hattingen, Altes Rathaus, Untermarkt 2, erfolgen.

Preise
Diese Preise werden vergeben:
1. Preis 300 Euro und der „Hattinger Igel“, eine Radierung des Künstlers H. J. Uthke;
2. Preis 200 Euro;
3. Preis 100 Euro.
Beim 4. bis 10. Preis handelt es sich um Sachpreise, vorzugsweise Buch-Gutscheine. In die Anthologie werden Aphorismen der ersten dreißig Autoren / Autorinnen und weitere Einzeltexte aufgenommen.

Jury
Joachim Wittkowski (Kulturredakteur, Lehrbeauftragter an der Ruhr-Universität Bochum),
Jörg Dahlbeck (Aphoristiker, Songtexter),
Petra Kamburg, Leiterin der Volkshochschule der Stadt Hattingen,
Dr. Friedemann Spicker, Aphorismusforscher und Leiter des Deutschen Aphorismus-Archivs Hattingen,
Dr. Jürgen Wilbert, Aphoristiker und Vorsitzender des Fördervereins DAphA Hattingen e.V.